Strickmütze für Damen – von elegant bis sportlich

Strickmütze für Damen

Anders als Herren sind Damen eher bereit, an kalten Wintertagen eine wärmende Mütze zu tragen. Allerdings achten die Damen sehr genau darauf, welche Mützen aktuell im Trend sind und ob die Farbe auch zum Rest des Outfits passt. Da die Strickmütze für Damen kein Vermögen kostet, geben viele Frauen im Winter eine Menge Geld aus, um auch auf dem Kopf stets modisch und trendy gekleidet zu sein. Oftmals spielt es dabei überhaupt keine Rolle, ob die Mütze warmhält.

Die Strickmütze für Damen – am besten grob gestrickt

Grob gestricktes ist aktuell modern, wenn es um die gestrickten Mützen für Damen geht. Je grober die Maschen, umso besser, denn das sieht irgendwie immer so aus, als wäre die Mütze mit dicken Nadeln selbst gestrickt worden. Türkis und Petrol, Maisgelb und Dunkelrot sind aktuell die Farben und die Mütze sollte möglichst eng am Kopf sitzen. Im Trend sind noch Mützen, die im Zopfmuster gestrickt wurden. Diese Strickmütze für Damen sollte weiß oder hellgrau sein, damit das Muster besser zur Geltung kommt.

Farbliche Kontraste

Neben den aktuellen Modefarben stehen Damenmützen mit farblichen Kontrasten im Fokus. Allzu bunt geht es auf dem Kopf jedoch nicht zu, denn die Strickmütze für Damen bleibt dezent und zurückhaltend, selbst wenn sie in mehreren Farben gearbeitet wurde. Verschiedene Gelbtöne oder Streifen in Grau und Blau setzen hier die farblichen Akzente. Schwarz-weiß meliert ist wieder im Trend und elegant sieht ein kräftiges Altrose mit einem cremigen Weiß aus. Anders als bei den Mützen für Herren, dürfen es bei den Damen sogar schicke Muster sein, wobei das alt bekannte Norwegermuster in diesem Winter wieder dabei ist.

Mützen mit dem gewissen Extra

Eine Strickmütze für Damen muss nicht nur den Kopf warmhalten, sie sollte auch schick aussehen. Zum Glück gibt es viele Modelle, die das gewisse Extra in Sachen Mode haben und selbst den Damen gefallen, die es etwas eleganter mögen. Eine mit kleinen Perlen bestickte Mütze ist ein echtes Highlight, ebenso wie die Mütze, in die glitzernde Lurexfäden eingearbeitet wurden. Mützen mit kleinen Pailletten machen sogar schlichte Modell zu Hinguckern und wenn die Mütze noch in Pink ist, kann beim Après-Ski nichts mehr schiefgehen.

Diese Mützen sind Out

Out sind Mützen mit einem Rand aus echtem Pelz, denn in diesem Jahr sind unechte Pelze IN. Ebenfalls nicht mehr modern sind Damenmützen, denen man von Weitem ansehen kann, dass sie aus einer asiatischen Massenproduktion stammen. Diese Mützen sind vielleicht nicht allzu teuer, aber sie fransen meist schon nach kurzer Zeit an den Seiten aus. Nicht von Vorteil ist genauso Garn, was sich elektrisch auflädt. Wer möchte schon die Mütze vom Kopf ziehen, wenn danach die Haare zu Berge stehen?

Fazit

Die Strickmütze für Damen ist auch in diesem Winter wieder facettenreich und die Auswahl dürfte schwerfallen. Da selbst qualitativ hochwertige Mützen nicht allzu teuer sind, lohnt es sich, gleich mehrere zu kaufen. Damit hat Frau zu jedem Anlass und zu jedem Outfit die passende Mütze in der stets richtigen Farbe. Ob sportlich oder elegant mit eingestickten Perlen – die Damen können in einem großen Angebot wählen, welche Mütze den Kopf warmhalten soll.

Redaktion