Strickmütze für Herren – warm an kalten Wintertagen

Strickmütze für Herren

Männer und Kopfbedeckungen, das ist eine nicht ganz so einfache Geschichte. Der klassische Hut für den Herrn ist passé und bei jungen Männern wird höchstens das Basecap akzeptiert. Im Winter, wenn der Wind schneidend kalt weht, müssen viele Männer umdenken und die Strickmütze für Herren spielt plötzlich wieder eine wichtige Rolle. Auch der Mann von heute mag es angenehm warm auf dem Kopf und da die Auswahl an Mützen riesengroß ist, fällt es nicht allzu schwer, sich mit dem einen oder anderen Modell anzufreunden.

Welche Strickmütze für Herren ist im Trend?

Selbst wenn viele Männer wahre „Mützenmuffel“ sind, wird es draußen richtig kalt, wollen sie doch gerne warme Ohren haben. Diese Mütze für Herren sollte aus Wolle oder zumindest aus einem hochwertigen Wollmischgewebe sein. Baumwolle ist aktuell kein Trend, denn Wolle hält deutlich wärmer. Trendy ist die Strickmütze für Herren, die aussieht, als hätte sie die Ehefrau, Freundin oder Mutter eigenhändig gestrickt, wobei die Farbe nicht zu auffällig sein sollte. Ein elegantes Schiefergrau, ein nicht zu helles Blau und natürlich der Klassiker Schwarz liegen bei der Auswahl der Farben ganz weit vorne.

Beanie statt Mütze

Sportliche Männer bevorzugen ebenfalls sportliche Mützen, es müssen aber nicht unbedingt gestrickte Mützen sein. Beanies heißen die Mützen, die cool und zugleich warm sind. Ein Beanie hat der traditionellen Strickmütze für Herren einiges voraus. So sitzen diese speziellen Mützen nicht hauteng am Kopf, die sind vielmehr etwas zu groß und werden lässig in den Nacken geschoben. Die Stirn ist zwar fast frei, dafür ist der hintere Bereich des Halses aber schön warm. Beanies bestehen meist aus einem Wollgemisch oder aus Kunstfasern, sie halten warm und sehen irgendwie immer salopp aus. Sogar ältere Herren können sich mittlerweile mit der Mütze anfreunden, die auch ohne Schnee und Eis eine gute Figur macht.

Perfekt mit Ohrenklappen

Kalte Ohren sind sehr unangenehm und um dies zu verhindern, hilft nur die Mütze mit Ohrenklappen. Bei diesen Mützen gibt es unterschiedliche Varianten. Einmal die ganz normale Strickmütze für Herren, die an den Seiten aber etwas länger ist. Dann die Variante, die neben den Ohrenklappen am vorderen Rand noch einen kleinen Schirm hat. Diese Mützen sind sehr praktisch für alle Männer, die im Winter gerne draußen sind. Die Wollmütze hält den Kopf und die Klappen an den Seiten halten die Ohren warm. Der Schirm schützt zudem die Augen vor der oft grellen Wintersonne. Dreifach warm hält die Strickmütze für Herren, die nicht nur über die Ohren reicht, sondern gleich noch einen wärmenden Schal mitbringt. Der Schal ist dabei so gearbeitet, dass er, falls der kalte Wind von vorne weht, auch über Mund und Nase gezogen werden kann.

Fazit

Wenn der Winter frostig wird, muss Mann nicht frieren, denn es gibt für jeden Geschmack die passende Mütze. Aus reiner Wolle gestrickt, halten die Mützen für den Mann wunderbar warm, selbst wenn die Mütze aus Kunstgewebe gearbeitet wurde, muss niemand frieren. Alle Männer, die cool sein möchten, tragen einen Beanie. Wer zudem noch die Ohren vor einem allzu schneidenden Wind schützen möchte, wählt ein Modell, was Ohrenklappen und dazu noch einen Schal hat, der mollig warm hält.

Redaktion